Felix Grädler 
Heidelberg, Germany
-

Ich bin gebürtiger Heidelberger, 36 Jahre alt und geschäftsführender Gesellschafter der halle02 in Heidelberg. Seit 2014  sitze ich für Bündnis 90/Die Grünen im Heidelberger Gemeinderat und engagiere mich im Speziellen für die Themen Kultur- und Kreativwirtschaft, Mobilität und Digitalisierung. 

Die ersten 18 Jahre meines Lebens habe ich in Kirchheim verbracht. Ich fühle mich dem Stadtteil und Heidelberg insgesamt sehr verbunden, bin hier gerne aufgewachsen und habe mich schon früh gesellschaftlich engagiert, zum Beispiel als Jugendleiter bei der KJG oder  bei der “Aktion Völkerrecht”. Die Kombination aus meiner Verwurzelung in Heidelberg und Kirchheim einerseits und der internationalen Ausrichtung meiner beruflichen Tätigkeit andererseits empfinde ich als sehr bereichernd. 

Kultur ist meine Leidenschaft
Als Programmchef der halle02 kuratiere ich seit gut 15 Jahren bis zu 450 Veranstaltungen im Jahr für beinahe 200.000 Besucher. Vom Poetry-Slam bis zum Punk-Konzert, vom Kammerkonzert bis zum internationalen Medienkunst-Festival, vom Improtheater bis zur Fotoausstellung deckt das Kultur- und Veranstaltungshaus in der Heidelberger Bahnstadt sämtliche Kulturgenres ab. Ein weiter Kulturbegriff, eine grundsätzliche Offenheit für innovative Konzepte und eine starke Kooperationsbereitschaft mit anderen Kulturplayern (Heidelberger Frühling, Enjoy Jazz, Fotofestival MA/LU/HD, Filmfestival MA/HD) liegen meiner Arbeit zu Grunde. 

National bekannt ist die halle02 jedoch durch ihre Live-Konzerte und ihre Ausrichtung als “nachhaltiges Veranstaltungshaus” und zählt zu den größten Musikspielstätten Süddeutschlands. Durch die Sanierung der alten Güterhallen (2014-2016), die ich von Betreiberseite begleitet habe, ist es gelungen durch verschiedene bauliche Maßnahmen (Installation einer CO2-gesteuerten Lüftung, Wärmerückgewinnung, Einsatz von LED-Beleuchtung, Bau einer Photovoltaikanlage (in Planung) , Wärmedämmung uvm.) den CO2-Ausstoß eines Veranstaltungshauses nahezu zu halbieren. Dies führte schließlich zur Verleihung des Green Club Awards 2016. Dabei steht die gelungene Sanierung der halle02 aber nicht nur für “Nachhaltiges Bauen im Bestand”, sondern auch für ein gelungenes Best-Practise gegen die Gentrifizierung und für den Erhalt einer Kultureinrichtung auf dem Gelände eines neuen Stadtteils, der Heidelberger  Bahnstadt. Die halle02 fungierte hier sogar als wichtiger Motor der Stadtentwicklung und ist seitdem sein lebendiges Zentrum.

Auf Bundesebene engagiere ich mich als Gründungsmitglied seit 2012 zudem für bessere Rahmenbedingungen für Clubs und Musikspielstätten im Vorstand der "LiveMusikKommission", dem Bundesverband der Musikspielstätten in Deutschland. Als Stadtrat mit kulturellem Background habe ich mich in den letzten Jahren für die Einrichtung des ersten deutschen Hip Hop Archivs, für Kunst im öffentlichen Raum und für zeitgemäße Kulturförderung in Heidelberg stark gemacht. 

 

Der Kreativwirtschaft helfe ich gerne auf die Sprünge
Als Anbieter von knapp 20 Co-Working-Arbeitsplätzen unter dem Dach der halle02 liegen mir die Bedürfnisse der Kreativwirtschaft besonders am Herzen und im speziellen die der Solo-Selbstständigen und der jungen Start-Up-Unternehmer*innen. Den mühsamen Spagat zwischen kreativem Output und wirtschaftlichem Druck kenne ich selbst nur zu gut aus der täglichen Arbeit als und mit Kulturschaffenden. 

Gerade deswegen setze ich mich zusätzlich seit längerem für Zwischennutzungskonzepte und für städtische Beratung „aus einer Hand” für Gründer*innen in Heidelberg ein, die Kreativen und Start-Ups günstige Räumlichkeiten verschafft, ihre Ideen auch realisieren zu können. Ganz konkret ist aus diesen Bemühungen die Zwischennutzungsagentur Team Z entstanden , die Räume für Start-Ups und Grow Ups vermittelt und ihnen beratend zur Seite steht.

 

Digitalisierung und Mobilität sind mein Vehicle
Kommunale Kulturpolitik kommt meist sehr trocken daher und findet gerade bei jüngeren Menschen oft nicht die Beachtung, die Sie verdient. Meiner Meinung nach ist es gerade in der Kommunalpolitik möglich seine eigene Umgebung, seine Stadt mitzugestalten und zum Positiven zu verändern. Daher versuche ich über die Social Media-Kanäle junge Menschen über meine tägliche Arbeit und aktuelle Themen im Heidelberger Stadtparlament zu informieren und sie aktiv über verschiedene interaktive, digitale Formate mit in den politischen Willensbildungsprozess einzubinden. 

Gerade die Vernetzung der Stadtgesellschaft und die damit verbundene Teilhabe an Information & Bildung und die damit einhergehende Vermittlung von Werten bildet einen weiteren Schwerpunkt meiner politischen Arbeit: Für das Streaming von öffentlichen Sitzungen des Gemeinderates habe ich mich in der Vergangenheit ebenso eingesetzt wie für eine bessere Breitbandanbindung und für Medienberater zur Verbesserung der digitalen Bildung an Heidelberger Schulen. 

Last but not least stehe ich als begeisterter Radfahrer und Läufer für zeitgemäße, nachhaltige Mobilität: Der Ausbau des Rad- und Fußverkehrs & des ÖPNVs, Car-Pooling & Ridesharing, Smart-Parking & On-Demand-Shuttle-Service ermöglichen in ihrer Gesamtheit eine individuelle, Co2-arme Mobilität in und um Heidelberg. 

 

Als Ausgleich zu meinen vielfältigen Aktivitäten gehe ich gerne Laufen, spiele Squash, genieße die Natur oder mache Musik, z.b. mit Sara (singt)

  • geboren 1984 in Heidelberg

  • Geschäftsführer der halle02 Heidelberg

  • Stadtrat für Bündnis 90/Die Grünen Heidelberg, Fraktionsvorstand

  • Kultur | Kreativwirtschaft | Digitalisierung 

 

Kurzbio

  • 2003: Abitur am St. Raphael-Gymnasium Heidelberg

  • 2003 – 2004: Zivildienst im St. Marien Hospital Köln

  • 2005 – 2007: Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann 

  • seit 2007: geschäftsführender Gesellschafter der halle02 Heidelberg

  • 1999 – 2007: Jugendleiter der KjG Heidelberg

  • 2001 – 2003: Schülersprecher am St. Raphael-Gymnasium

  • 2001: Gründung und Organisation der Schulband „Five Seasons“

  • 2003: Mitgründer des Vereins „Aktion Völkerrecht“, Heidelberg

  • 2004: Mitgründer des Vereins „Citizens of the United Nations“, Heidelberg; Teilnahme an der NPT PrepCom bei den Vereinten Nationen in New York

  • 2005: Internationaler Projektkoordinator "Aktion Völkerrecht", Head of Delegation für die NPT Conference bei den Vereinten Nationen in New York

  • 2003 – 2012: Organisation und Durchführung der ABIPARADE in Heidelberg

  • 2012: Gründungsmitglied des Stadtteilverein Bahnstadt e.V.

  • 2012: Gründungsmitglied der "LiveMusikKommission", dem Bundesverband der Musikspielstätten in Deutschland

  • 2012 : Gründungsmitglied des “EventKultur Rhein-Neckar e.V.”, dem Verband der Veranstalter*innen, Clubbetreiber*innen und Kulturereignissschaffenden der Metropolregion Rhein-Neckar

  • 2012 – 2018: Vorstandsvorsitzender von “EventKultur Rhein-Neckar e.V.”

  • seit 2014: Stadtrat für Bündnis 90/Die Grünen in Heidelberg

  • seit 2015: Ehrensenator bei der Karnevalsgesellschaft der Polizei

  • seit 2016: Ausbildungsprüfer bei der IHK Rhein-Neckar

  • 2018: Konzeption und Organisation des ersten Nachtbürgermeister in Deutschland

  • 2018: Konzeption einer Studie zur Veranstaltungswirtschaft in der Metropolregion Rhein-Neckar

  • 2019: Wiederwahl zum Stadtrat als Spitzenkandidat für B90/Grüne in Heidelberg 

  • seit 2019: Vorstandsmitglied der bundesweiten "LiveMusikKommission"

Ausschüsse/ Themenfelder

seit 2016         Haupt - und Finanzausschuss

seit 2014         Sportausschuss

2014 - 2019    Jugendhilfeausschuss​​​​

seit 2019 .       Stadtentwicklung - und Verkehr

stv. Fraktionsvorsitzender B90/Grüne (seit 2018)

seit 2014        Zoo Heidelberg

2014 - 2017    Heidelberg Marketing

seit 2016         Digitalagentur Heidelberg​

seit 2019         Stadtwerke Heidelberg

seit 2019         Stadtwerke Heidelberg Netze

seit 2019         Strategiebeirat RNV

seit 2019         Verband Metropolregion Rhein-Neckar

seit 2020         Verwaltungsrat Sparkasse Heidelberg

Hobbys: 

Musik Sport, Politik

Mehr findest du auch unter:​

www.gruene-heidelberg.de

Blog von Felix Grädler

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grau Twitter Icon