01. April 2024

Bonitätsdaten durch KI: Gäste können sich positive Bewertungen erfeiern

Die halle02 Heidelberg revolutioniert das Clubleben als erster Club Deutschlands mit einer bahnbrechenden Innovation durch Künstliche Intelligenz. Gäste können jetzt mit jedem Drink ihre Kreditwürdigkeit erhöhen!
01. April 2024

Bonitätsdaten durch KI: Gäste können sich positive Bewertungen erfeiern

Die halle02 Heidelberg revolutioniert das Clubleben als erster Club Deutschlands mit einer bahnbrechenden Innovation durch Künstliche Intelligenz. Gäste können jetzt mit jedem Drink ihre Kreditwürdigkeit erhöhen!

Inhalt dieses Beitrags

Pressemitteilung // Heidelberg-Bahnstadt

 

Wir freuen uns, anzukündigen, dass die halle02 Heidelberg ab sofort deutschlandweit der erste Club ist, der Clubgänger:innen bei ihrem Besuch Bonitätsauskünfte erstellt und diese den entsprechenden Anbietern für Kreditwürdigkeit zur Verfügung stellt.

Die Kooperation sieht vor, dass alle Gäste der halle02 die Möglichkeit haben, eine positive Bewertung bei der Schufa oder anderen Anbieter:innen mit Kreditscores zu erhalten.

“Die Idee kam uns bei der Durchsicht unserer Google-Bewertungen von Gästen und zuletzt der ‘Bewertung’ einer Gruppe ‘Anonymer Bahnstädter’ zu unseren Metal-Konzerten”,

erklärt Felix Grädler, unser Geschäftsführer (und selbsternannter Digitalisierungsexperte).

Da wir außerdem Pionier:innen im Bereich der Digitalisierung, wie der Mitentwicklung einer Organisationssoftware für Clubs oder dem Umstellen auf Cashless Only für alle Bezahlvorgänge der Gäste, sind, war es klar für uns, dass wir auch auf diesem Gebiet die ersten sein wollen.

Konkret wird dabei der Bezahlvorgang für Eintritt, Getränke und Garderobe, der rein digital möglich ist, genutzt, um bei erfolgreichem Bezahlvorgang nach Einwilligung eine positive Bewertung in die Kreditwürdigkeitsauskunft bei entsprechenden Portalen zu übertragen.
Je nach Veranstaltungsart und Musikrichtung wird die Bewertung dann unterschiedlich gewichtet.

Während Rock & Metal beispielsweise gerade groß im Kurs sind, gibt es eine etwas geringere Gewichtung für Mainstreamformate und nur einen kleinen Bonus für elektronische Events. Ganz oben stehen natürlich weiterhin gesellschaftlich akzeptierte klassische Formate oder Theatervorführungen.

Die halle02, bekannt für ihr vielfältiges Veranstaltungsprogramm und ihre avantgardistische Atmosphäre, bietet ihren Besuchern schon seit 2021 ausschließlich die Zahlungsmöglichkeit mit Kredit- oder Debitkarten an. Die Abschaffung von Bargeldtransaktionen wurde von vielen als innovative Maßnahme zur Sicherheit und Effizienz begrüßt. Jetzt geht die halle02 einen Schritt weiter und bietet ihren Gästen die Möglichkeit, ihre positive Zahlungshistorie zu nutzen, um ihre Bonität bei der Schufa oder Creditreform zu verbessern.

“Wir freuen uns sehr über diese Innovation für die Kreditwürdigkeit unserer Gäste”,

sagt Felix Grädler, Geschäftsführer der halle02.

“Unsere Gäste können nun nicht nur die beste Unterhaltung in unserer Location genießen, sondern auch ihre finanzielle Zukunft positiv beeinflussen, indem sie ihre Kartenzahlungen in der halle02 nutzen. Stellen Sie sich vor, wie das das Standing von Studierenden auf dem Heidelberger Wohnungsmarkt verändern kann!”

Die Partnerschaft kommt zu einem Zeitpunkt, an dem Verbraucher:innen zunehmend Wert auf ihre Kreditwürdigkeit und finanzielle Reputation legen. Durch die Möglichkeit, eine positive Bewertung bei z.B. der Schufa zu erhalten, können die Gäste der halle02 nicht nur von den Vorteilen einer bargeldlosen Zahlung profitieren, sondern auch ihre finanzielle Zukunft aktiv gestalten.

Unsere Gäste können sich darauf freuen, dass ihre Zahlungen nicht nur zu einem unterhaltsamen Erlebnis verhelfen, sondern auch dazu beitragen, ihre finanzielle Zukunft zu festigen. Die Partnerschaft zwischen der halle02 und den Kreditrankinginstituten (sog. Auskunfteien) markiert einen innovativen Ansatz zur Förderung der finanziellen Bildung und Verantwortung unter den Veranstaltungsgästen.

Inhalt dieses Beitrags

Beitrag teilen

WhatsApp
E-Mail
Facebook
Twitter
LinkedIn
XING

Ähnliche Beiträge

22. März 2024

Künstler*innennachwuchs in Gefahr: finanzielle Verteilung in der Livebranche im Ungleichgewicht

LiveKomm appelliert für einen “Circle of Live” zur Sicherung der Zukunft des Live-Musikmarkt in Deutschland.
2 min
15. März 2024

Echo aus dem Gemeinderat – März 2024

m Donnerstag, 13.03, tagte der Heidelberger Gemeinderat. Mehr zu den Tagesordnungspunkten, Entscheidungen und Reaktionen der grünen Fraktion gibt es hier in unserem Echo aus dem Gemeinderat:
7 min

Highlights

Hier findest du die meistgeklickten Beiträge aus meinem Blog. Klick dich durch!

17. Februar 2022

Airfield kreativ nutzen!

< 1 min
01. Februar 2022

5 Punkte Plan für die Kreativwirtschaft in Heidelberg

Am 14. Oktober 2021 präsentierte die Stadtverwaltung in Heidelberg den Bericht „Kreativkraft Heidelberg”, der die Entwicklung der lokalen Kreativwirtschaft von 2010 bis 2019 betrachtet. Er zeigt: Kreativwirtschaft ist in Heidelberg ein Standortfaktor mit großem Potential. Er zeigt aber auch: Es gibt noch viel zu tun.
2 min
27. Januar 2022

Was wird uns das Jahr 2022 bringen?

Stadtblattartikel von Felix Grädler Fraktion Bündnis 90/Die Grünen - Ausgabe vom 12.02.2022
2 min
25. Januar 2022

Fragezeit: Bauarbeiten in der Bahnstadt

Die Wohnungen im 2. Bauabschnitt westlich der Pfaffengrunder Terrasse sind schon länger Größtenteils fertiggestellt. Leider gibt es dort, zum Beispiel im Bereich des zukünftigen Wasserbeckens Langer Anger, noch sehr viele Bauzäune und Absperrungen.
2 min
09. Oktober 2021

Arbeiten in der Veranstaltungsbranche – vernünftige Arbeitszeiten und faire Bezahlung?

Mehr Infos: halle02.de/neustartkultur
< 1 min
09. Oktober 2021

Vielfalt im Club – Warum gibt es so viele weiße, männliche Stars?

Mehr Infos: halle02.de/neustartkultur
< 1 min