09. Dezember 2023

POPLÄND: Dialog Popkultur Baden-Württemberg

Dialog zur Zukunft der Populären Kultur
09. Dezember 2023

POPLÄND: Dialog Popkultur Baden-Württemberg

Dialog zur Zukunft der Populären Kultur

Inhalt dieses Beitrags

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst setzt den Kulturdialog 2020 fort und startet 2023 den Dialog zur Zukunft der Populären Kultur und insbesondere der Popmusik in Baden-Württemberg. Nach der Auftaktveranstaltung am 11. Mai 2023 in Mannheim wurde der landesweite, auf ein Jahr angelegten Strategieprozess „POPLÄND“ am 30. November 2023 in Freiburg fortgesetzt. 

Zweite POPLÄND-Konferenz am 30. November 2023 in Freiburg

Für den zweiten POPLÄND-Dialog treffen sich am 30. November 2023 erneut Musik- und Kunstschaffende, Veranstaltende, Kulturinstitutionen, Popbegeisterte, Kulturpolitik und Kulturverwaltungen, um über die Zukunft der Popkultur in Baden-Württemberg zu beraten.

Im Kulturpark-Areal in Freiburg wird in drei großen Arbeitsforen über die Themen Nachhaltigkeit & Green Culture, Awareness & Safer Nightlife sowie Diversität & Machtstrukturen diskutiert. Ziel ist sowohl der Erfahrungs- und Wissensaustausch untereinander als auch die Sammlung von konkreten Handlungsempfehlungen an die Popkultur und die Kulturpolitik des Landes.

Impulse aus der Praxis geben Felix Grädler (Geschäftsführer halle02 in Heidelberg, Green Culture Index BW, Vorstand LiveKomm), Kristina Mühlbach (Nachtkulturbeauftragte im Kulturamt Freiburg), Jamila Al-Yousef (Sängerin, Kulturwissenschaftlerin, Festivalkuratorin und Antirassismus-/Empowermenttrainerin), Ella Stracciatella (DJ und Gründerin LocArtista Freiburg), Zora Brändle (Nachhaltigkeitsexpertin und 2. Vorsitzende von Clubkultur Baden-Württemberg e.V.), Kenny Joyner (Sänger der Band FATCAT), Julia Lauber und Felix Birsner (Duo WILLLMAN) und Lea Dorn (Landeskampagne „nachtsam. Mit Sicherheit besser feiern“).

hier findet ihr meine Keynote :“Gehen Clubs auch nachhaltig?“

und noch ein paar Eindrücke: Dialog Popkultur Baden-Württemberg © Markus Schwerer

 

37A7FF5B BFCC 4494 9777 BCECF520FB3E 1 30C941C1 E292 4C82 873F 33BDAF85D17E 1 7DF4341F 7EA1 46EA A4A0 228BADD879D7 1 34727659 4A02 4870 9D83 FA680CA3801D 729791BF AC57 4E37 8DFD 0AAFA2CDE101 1 B8F4F27A 4752 46B2 B5E8 EF1DC0CB37D5 C4BDF501 350C 4C4E A2B3 B52C016ADBF5 1 09381F2C 52D8 415D 8DA7 4F3E572F6005 9A62DF6A 013D 45B3 8486 640AC7D8CB2A 1 958826A0 5EB2 40CC A9DE 961E6F373E5F 1 22424E1A 5AA6 47DA A18C 4820B62A50FA

Inhalt dieses Beitrags

Beitrag teilen

WhatsApp
E-Mail
Facebook
Twitter
LinkedIn
XING

Ähnliche Beiträge

28. Mai 2024

Faktencheck: Video zum Thema Wirtschaft von „unser.hd“ auf Instagram

Faktencheck zum unser.hd Video zur Wirtschaftspolitik in Heidelberg
3 min
27. April 2024

Bundesstiftung LiveKultur startet Mentoringprogramm für FLINTA+ Personen in der Livekultur

Ab sofort können bei der Bundesstiftung LiveKultur Bewerbungen für Mentor:innen und Mentees für das neue Mentoringprojekt in der Livekultur eingereicht werden. Das Projekt verfolgt das Ziel, die Präsenz von FLINTA+ Personen (Frauen, Lesben, Inter, Non-binary, Trans, Agender und weitere) in der Musikbranche zu stärken, ihnen Unterstützung und Netzwerkmöglichkeiten zu bieten und ihre Rolle in der Livekultur auszubauen.
< 1 min

Highlights

Hier findest du die meistgeklickten Beiträge aus meinem Blog. Klick dich durch!

17. Februar 2022

Airfield kreativ nutzen!

< 1 min
01. Februar 2022

5 Punkte Plan für die Kreativwirtschaft in Heidelberg

Am 14. Oktober 2021 präsentierte die Stadtverwaltung in Heidelberg den Bericht „Kreativkraft Heidelberg”, der die Entwicklung der lokalen Kreativwirtschaft von 2010 bis 2019 betrachtet. Er zeigt: Kreativwirtschaft ist in Heidelberg ein Standortfaktor mit großem Potential. Er zeigt aber auch: Es gibt noch viel zu tun.
2 min
27. Januar 2022

Was wird uns das Jahr 2022 bringen?

Stadtblattartikel von Felix Grädler Fraktion Bündnis 90/Die Grünen - Ausgabe vom 12.02.2022
2 min
25. Januar 2022

Fragezeit: Bauarbeiten in der Bahnstadt

Die Wohnungen im 2. Bauabschnitt westlich der Pfaffengrunder Terrasse sind schon länger Größtenteils fertiggestellt. Leider gibt es dort, zum Beispiel im Bereich des zukünftigen Wasserbeckens Langer Anger, noch sehr viele Bauzäune und Absperrungen.
2 min
09. Oktober 2021

Arbeiten in der Veranstaltungsbranche – vernünftige Arbeitszeiten und faire Bezahlung?

Mehr Infos: halle02.de/neustartkultur
< 1 min
09. Oktober 2021

Vielfalt im Club – Warum gibt es so viele weiße, männliche Stars?

Mehr Infos: halle02.de/neustartkultur
< 1 min