09. Mai 2021

Blitzumfrage Digitalisierung in Clubs

Das Thema Digitalisierung bietet z.B. große Chancen, Prozesse zu automatisieren und somit mehr Zeit für Kreativität in Eure Projekte zu investieren.
09. Mai 2021

Blitzumfrage Digitalisierung in Clubs

Das Thema Digitalisierung bietet z.B. große Chancen, Prozesse zu automatisieren und somit mehr Zeit für Kreativität in Eure Projekte zu investieren.

Inhalt dieses Beitrags

Für alle Clubbetreiber*innen:

Es ist eine harte Zeit für unsere Branche. Sie bietet aber auch Chancen.

Lasst uns deshalb die Zwangspause in der Pandemie produktiv nutzen und in folgenden Bereichen unsere Kräfte (finanziell und Know-How) bündeln, um im Anschluss sehr gute Lösungen für die Branche zu erhalten.

Diese Umfrage soll dazu dienen herauszufinden, was Euch beschäftigt und wie wir Euch bestmöglich unterstützen können.

Aktuell arbeiten wir an folgenden Themen:

1. Organisationssoftware für Festivals und Clubs

Die Entwicklung einer Software, die die Organisation von Festivals und Clubs vereinfacht und die Professionalisierung von Kollektiven und kleinen Betrieben unterstützt, oder die Weiterentwicklung und Individualisierung von Software, die es bereits am Markt gibt.

2. Club- und Festival App für Besucher*innen inkl. Payment

Eine Whitelabel Club- und Festival- App soll den Veranstaltungsbesuch optimieren und vielfältige Einsatzmöglichkeiten für Besucher*innen von Kommunikation über Bezahlen (Tickets und Kassensystem) bieten. Außerdem soll sie eine einfache Kontakt-Nachverfolgungs-Option und Registrierung ermöglichen.

3. Terminplattform

Eine Plattform (auch als App-Lösung) nach Stadt oder Region, auf der die verschiedenen Veranstaltungen der Clubs oder Veranstalter*innen veröffentlicht werden können.

4. Softwarelösung für Netzwerke

Eine Lösung für die Organisation der Netzwerke mit den Clubs und Festivals, idealerweise mit optimalen Schnittstellen zu den o.g. Projekte, die außerdem die Kommunikation der Mitglieder (Festivals und Clubs) optimieren und so einen Know-How Transfer fördern soll.

Bei Rückfragen und Feedback könnt Ihr Euch gerne per Mail an uns wenden.

Eure Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt, vielen Dank für Eure Teilnahme.

Die AG Digital der LiveKomm bittet um Mithilfe!

Es geht um Software-Lösungen für Clubs und Festivals:

https://www.surveymonkey.de/r/LCQBLL9?fbclid=IwAR3X77aIOvJ1O4qysxCJNVRKLQUMNDRVc7QRieZZpEE75qrOkyMAj3vfgxE

Inhalt dieses Beitrags

Beitrag teilen

WhatsApp
E-Mail
Facebook
Twitter
LinkedIn
XING

Ähnliche Beiträge

27. April 2024

Bundesstiftung LiveKultur startet Mentoringprogramm für FLINTA+ Personen in der Livekultur

Ab sofort können bei der Bundesstiftung LiveKultur Bewerbungen für Mentor:innen und Mentees für das neue Mentoringprojekt in der Livekultur eingereicht werden. Das Projekt verfolgt das Ziel, die Präsenz von FLINTA+ Personen (Frauen, Lesben, Inter, Non-binary, Trans, Agender und weitere) in der Musikbranche zu stärken, ihnen Unterstützung und Netzwerkmöglichkeiten zu bieten und ihre Rolle in der Livekultur auszubauen.
< 1 min
01. April 2024

Bonitätsdaten durch KI: Gäste können sich positive Bewertungen erfeiern

Die halle02 Heidelberg revolutioniert das Clubleben als erster Club Deutschlands mit einer bahnbrechenden Innovation durch Künstliche Intelligenz. Gäste können jetzt mit jedem Drink ihre Kreditwürdigkeit erhöhen!
2 min

Highlights

Hier findest du die meistgeklickten Beiträge aus meinem Blog. Klick dich durch!

17. Februar 2022

Airfield kreativ nutzen!

< 1 min
01. Februar 2022

5 Punkte Plan für die Kreativwirtschaft in Heidelberg

Am 14. Oktober 2021 präsentierte die Stadtverwaltung in Heidelberg den Bericht „Kreativkraft Heidelberg”, der die Entwicklung der lokalen Kreativwirtschaft von 2010 bis 2019 betrachtet. Er zeigt: Kreativwirtschaft ist in Heidelberg ein Standortfaktor mit großem Potential. Er zeigt aber auch: Es gibt noch viel zu tun.
2 min
27. Januar 2022

Was wird uns das Jahr 2022 bringen?

Stadtblattartikel von Felix Grädler Fraktion Bündnis 90/Die Grünen - Ausgabe vom 12.02.2022
2 min
25. Januar 2022

Fragezeit: Bauarbeiten in der Bahnstadt

Die Wohnungen im 2. Bauabschnitt westlich der Pfaffengrunder Terrasse sind schon länger Größtenteils fertiggestellt. Leider gibt es dort, zum Beispiel im Bereich des zukünftigen Wasserbeckens Langer Anger, noch sehr viele Bauzäune und Absperrungen.
2 min
09. Oktober 2021

Arbeiten in der Veranstaltungsbranche – vernünftige Arbeitszeiten und faire Bezahlung?

Mehr Infos: halle02.de/neustartkultur
< 1 min
09. Oktober 2021

Vielfalt im Club – Warum gibt es so viele weiße, männliche Stars?

Mehr Infos: halle02.de/neustartkultur
< 1 min