14. November 2022

Wie gehts weiter nach dem Brand der Sporthalle Geschwister-Scholl-Schule

Vor ziemlich genau zwei Jahren wurde im Heidelberger Gemeinderat einstimmig Abriss und Neubau der Sporthalle der Geschwister-Scholl-Schule beschlossen. Was seitdem passiert ist:

Wie gehts weiter nach dem Brand der Sporthalle Geschwister-Scholl-Schule

Vor ziemlich genau zwei Jahren wurde im Heidelberger Gemeinderat einstimmig Abriss und Neubau der Sporthalle der Geschwister-Scholl-Schule beschlossen. Was seitdem passiert ist:

Inhalt dieses Beitrags

Sporthalle wird neu aufgebaut

Hintergrund

Am 12.03.2021 gegen 19:50 kommt es zu einem Brand in der Sporthalle der Geschwister-Scholl-Schule, als Verursacher*innen stehen vier namentlich bekannte Jugendliche in Verdacht. Circa 80 Einsatzkräfte der Berufs- und freiwilligen Feuerwehr sind an diesem Tag im Einsatz. Sie verhindern ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäudeteile.  Verletzte gibt es keine. Mein Dank gilt der hervorragenden Arbeit der Einsatzkräfte!

Aufgrund des schlechten baulichen Zustands des Gebäudes sind Reparaturarbeiten nicht realistisch, unter anderem befinden sich im Dach der Sporthalle asbesthaltige Teile. Stattdessen soll ein Ersatzneubau entstehen.

Das 1964 errichtete Gebäude umfasst eine Fläche von 1.500 Quadratmetern mit Duschen, Umkleiden, einer früheren Hausmeisterwohnung und Räumen der ehemaligen Förderschule. Pavillion und Kurzstreckenlaufbahn sollen erhalten werden.

 

Der Ersatzneubau

Mit knapp 600 Quadratmetern wird die neue Sporthalle ähnlich groß sein wie der Altbau. Geplant sind vier Umkleiden mit zwei Duschräumen à sechs Duschen für die Schüler*innen sowie zwei zweitere Umkleiden für Lehrer*innen und Trainer. Außerdem soll parallel die Eingangssituation der Schule überarbeitet werden.

Gerechnet wird mit Kosten von circa 5.6 Millionen € und einer Baudauer von zwei Jahren. Der ursprünglich für 2022 angesetzte Baubeginn wurde mittlerweile auf Februar 2023 verschoben.

Ein Teil der Kosten (bis zu 45%)  soll durch Fördermittel aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen im Bereich Sport, Jugend und Kultur“ gedeckt werden. Die Deadline der Beschlussvorlage war auf den Tag nach der Gemeinderatssitzung im November 2020 angesetzt, weshalb keine Vorberatung über den Sachverhalt in den Gremien möglich.

 

Aktueller Stand

Ich wurde bereits desöfteren darauf angesprochen, wann es endlich losgeht mit dem Bau und habe deshalb nachgefragt. Hier die Antwort der Verwaltung:

Verantwortlich für den Ersatzneubau ist das Büro Peter W. Schmidt Architekten aus Pforzheim. Dieses hatte sich im Teilnahmewettbewerb durchgesetzt.

Am 10.02.2022 wurde im Gemeinderat die Ausführungsgenehmigung beschlossen, einen Tag später wurde der Bauantrag eingereicht. Die Planungsphase ist größtenteils abgeschlossen, derzeit befinden sich Schal- und Bewehrungspläne noch in der Prüfung.

Der Submissionstermin für den Rohbau war am 27.10.2022., im Februar 2023 soll mit den Bauarbeiten begonnen werden. Grund für den verzögerten Baubeginn ist die schwierige Marksituation, Ende 2024 soll die neue Sporthalle fertiggestellt werden.

 

Inhalt dieses Beitrags

Beitrag teilen

WhatsApp
E-Mail
Facebook
Twitter
LinkedIn
XING

Ähnliche Beiträge

16. Januar 2023

Ausblick 2023

Welche Chancen und Herausforderungen sieht die grüne Fraktion im Jahr 2023 auf Stadt und Gemeinderat zukommen?
2 min
16. Januar 2023

Bedarfsverkehr: Grüne fordern Verordnung für gerechten Wettbewerb

Gebündelter Bedarfsverkehr und Gelegenheitsverkehr mit Mietwagen - hinter diesem Wortungetüm verbergen sich Konzepte der Online-Vermittlung von Personenbeförderung.
< 1 min

Highlights

Hier findest du die meistgeklickten Beiträge aus meinem Blog. Klick dich durch!

17. Februar 2022

Airfield kreativ nutzen!

< 1 min
01. Februar 2022

5 Punkte Plan für die Kreativwirtschaft in Heidelberg

Am 14. Oktober 2021 präsentierte die Stadtverwaltung in Heidelberg den Bericht „Kreativkraft Heidelberg”, der die Entwicklung der lokalen Kreativwirtschaft von 2010 bis 2019 betrachtet. Er zeigt: Kreativwirtschaft ist in Heidelberg ein Standortfaktor mit großem Potential. Er zeigt aber auch: Es gibt noch viel zu tun.
2 min
27. Januar 2022

Was wird uns das Jahr 2022 bringen?

Stadtblattartikel von Felix Grädler Fraktion Bündnis 90/Die Grünen - Ausgabe vom 12.02.2022
2 min
25. Januar 2022

Fragezeit: Bauarbeiten in der Bahnstadt

Die Wohnungen im 2. Bauabschnitt westlich der Pfaffengrunder Terrasse sind schon länger Größtenteils fertiggestellt. Leider gibt es dort, zum Beispiel im Bereich des zukünftigen Wasserbeckens Langer Anger, noch sehr viele Bauzäune und Absperrungen.
2 min
09. Oktober 2021

Arbeiten in der Veranstaltungsbranche – vernünftige Arbeitszeiten und faire Bezahlung?

Mehr Infos: halle02.de/neustartkultur
< 1 min
09. Oktober 2021

Vielfalt im Club – Warum gibt es so viele weiße, männliche Stars?

Mehr Infos: halle02.de/neustartkultur
< 1 min