27. April 2024

Bundesstiftung LiveKultur startet Mentoringprogramm für FLINTA+ Personen in der Livekultur

Ab sofort können bei der Bundesstiftung LiveKultur Bewerbungen für Mentor:innen und Mentees für das neue Mentoringprojekt in der Livekultur eingereicht werden. Das Projekt verfolgt das Ziel, die Präsenz von FLINTA+ Personen (Frauen, Lesben, Inter, Non-binary, Trans, Agender und weitere) in der Musikbranche zu stärken, ihnen Unterstützung und Netzwerkmöglichkeiten zu bieten und ihre Rolle in der Livekultur auszubauen.
27. April 2024

Bundesstiftung LiveKultur startet Mentoringprogramm für FLINTA+ Personen in der Livekultur

Ab sofort können bei der Bundesstiftung LiveKultur Bewerbungen für Mentor:innen und Mentees für das neue Mentoringprojekt in der Livekultur eingereicht werden. Das Projekt verfolgt das Ziel, die Präsenz von FLINTA+ Personen (Frauen, Lesben, Inter, Non-binary, Trans, Agender und weitere) in der Musikbranche zu stärken, ihnen Unterstützung und Netzwerkmöglichkeiten zu bieten und ihre Rolle in der Livekultur auszubauen.

Inhalt dieses Beitrags

Das Mentoringprojekt richtet sich zum einen an erfahrene FLINTA+ Personen aus der Livekultur, die als Mentor:innen fungieren möchten und ihr Fachwissen sowie ihre Erfahrungen mit aufstrebenden FLINTA+ Personen teilen wollen. Zum anderen sind junge FLINTA+ Personen eingeladen, sich als Mentees zu bewerben, die von der Unterstützung und Begleitung erfahrener Mentor:innen profitieren möchten. Mentees haben in diesem Programm die Möglichkeit, von den Erfahrungen und dem Wissen erfahrener Mentor:innen zu profitieren, sich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln und wertvolle Kontakte in der Branche zu knüpfen.

Das Mentoringprojekt der Bundesstiftung LiveKultur richtet sich ausschließlich an FLINTA+ Personen, deren Wirkungs- und Arbeitskreis unmittelbar im Bereich der Livekultur “hinter der Bühne” mit Schwerpunkt auf Musik liegt.

Die Bewerbungsfrist endet am Sonntag, den 12.05.2024 um 21:00 Uhr.

Weitere Informationen zur Bewerbung und zum Programm sind auf der Website der Bundesstiftung Livekultur (www.bundesstiftung-livekultur.org) verfügbar.
Dieses Projekt wird gefördert von der Initiative Musik mit Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Kontakt:
Ansprechperson: Nelly Welskop (sie / ihr)
Email: mentoring@bundesstiftung-livekultur.org

Inhalt dieses Beitrags

Beitrag teilen

WhatsApp
E-Mail
Facebook
Twitter
LinkedIn
XING

Ähnliche Beiträge

15. Juni 2024

Ist die Zukunft der Livemusik in Deutschland in Gefahr?

in den letzten Wochen gab es eine intensive gesellschaftliche Diskussion über die Zukunft der Livemusik in Deutschland.
2 min
30. Mai 2024

Grüne Wirtschaftspolitik in Heidelberg 2024

aus aktuellem Anlass
< 1 min

Highlights

Hier findest du die meistgeklickten Beiträge aus meinem Blog. Klick dich durch!

17. Februar 2022

Airfield kreativ nutzen!

< 1 min
01. Februar 2022

5 Punkte Plan für die Kreativwirtschaft in Heidelberg

Am 14. Oktober 2021 präsentierte die Stadtverwaltung in Heidelberg den Bericht „Kreativkraft Heidelberg”, der die Entwicklung der lokalen Kreativwirtschaft von 2010 bis 2019 betrachtet. Er zeigt: Kreativwirtschaft ist in Heidelberg ein Standortfaktor mit großem Potential. Er zeigt aber auch: Es gibt noch viel zu tun.
2 min
27. Januar 2022

Was wird uns das Jahr 2022 bringen?

Stadtblattartikel von Felix Grädler Fraktion Bündnis 90/Die Grünen - Ausgabe vom 12.02.2022
2 min
25. Januar 2022

Fragezeit: Bauarbeiten in der Bahnstadt

Die Wohnungen im 2. Bauabschnitt westlich der Pfaffengrunder Terrasse sind schon länger Größtenteils fertiggestellt. Leider gibt es dort, zum Beispiel im Bereich des zukünftigen Wasserbeckens Langer Anger, noch sehr viele Bauzäune und Absperrungen.
2 min
09. Oktober 2021

Arbeiten in der Veranstaltungsbranche – vernünftige Arbeitszeiten und faire Bezahlung?

Mehr Infos: halle02.de/neustartkultur
< 1 min
09. Oktober 2021

Vielfalt im Club – Warum gibt es so viele weiße, männliche Stars?

Mehr Infos: halle02.de/neustartkultur
< 1 min