• Felix Grädler

Viele Ideen für Villa Braunbehrens: „Konzeptwettbewerb der absolut richtige Weg“

PRESSEMITTEILUNG 22.02.2019 – GRÜNE Gemeinderatsfraktion Heidelberg

***********************

Viele Ideen für Villa Braunbehrens: „Konzeptwettbewerb der absolut richtige Weg“

Zahlreiche Ideen für Nachnutzung der Villa Braunbehrens auf dem Kohlhof eingegangen. Grüne Fraktion begeistert: „Konzeptwettbewerb der absolut richtige Weg“.

Grünen Stadtrat Felix Grädler erklärt: „Die enorme Resonanz zeigt: Hätten wir uns nicht öffentlich für einen Konzeptwettbewerb eingesetzt, würden wir gar nicht erst sehen, wie viele tolle Ideen in der Stadtgesellschaft für die Nachnutzug der Villa Braunbehrens schlummern. Dieser besondere Ort hat es einfach verdient, dass sich der Gemeinderat fundierter mit den Nachnutzungsoptionen beschäftigt.“

Die grüne Fraktion hatte im Dezember die Durchführung eines Konzeptwettbewerbs für die weitere Nutzung der Villa Braunbehrens auf dem Kohlhof durchgesetzt. Der Gemeinderat entscheidet nun auf Basis der vorliegenden Konzepte über die weitere Nutzung des Gebäudes.

Grünen Stadtrat Manuel Steinbrenner dazu: „Ein Konzeptwettbewerb ist der absolut richtige Weg, um das geeignetste Konzept für eine dauerhafte und nachhaltige Nutzung für leerstehende Gebäude zu finden. Wir sind überzeugt, dass auf diese Weise auch die Villa Braunbehrens wieder ein belebter und öffentlich zugänglicher Ort wird. Wir sind froh, dass das die Mehrheit des Gemeinderates das genauso sieht.“ Im März will die Stadtverwaltung die Ausschreibung für den Konzeptwettbewerb den Stadträt*innen zur Abstimmung vorlegen.

Hintergrund: Die Villa Braunbehrens befindet sich im Besitz der Stadt, steht aber seit mehr als zwei Jahren leer. Eine Veranstaltung der grünen Fraktion im Juli 2018 zeigte, dass die Resonanz an diesem exponierten Gebäude sehr groß ist und es zahlreiche kreative und vielfältige Ideen aus der Heidelberger Stadtgesellschaft für die weitere Nutzung des Gebäudes gibt. Die Grünen haben acht ausgearbeitete Konzepte von Bürger*innen an die Stadtverwaltung weitergeleitet, mit der Bitte bei der weiteren Prüfung und Planung für ein tragfähiges und qualitätsvolles Zwischen- bzw. Nutzungskonzept für die Villa Braunbehrens zu berücksichtigen. Im November wurde zudem ein weiteres Konzept von Heidelberger Künstlern, Handwerkern und Unternehmern (Künstlerresidenz / Workshops Café / Besenwirtschaft Garten / Raum für Diskurs) für eine dauerhafte Nutzung eingereicht, das eine tiefergehende Prüfung verdient hätte. Die grüne Gemeinderatsfraktion macht sich schon lange für Zwischennutzung in Heidelberg stark, setzt sich für bessere Rahmenbedingungen ein und fordert eine „Ermöglichungskultur“ der Stadtverwaltung. Denn Zwischennutzung birgt vielfältige Vorteile wie Förderung der Kreativwirtschaft; Steigerung der Attraktivität von Quartieren durch städtebauliche Aufwertung und Reaktivierung brachliegender Flächen sowie die Sicherung erhaltenswerter leerstehender Gebäude. Zwischennutzung kann zudem integrativ wirken und Nachbarschaften erzeugen.


Webseite von Felix Grädler

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grau Twitter Icon