03. April 2023

Fragezeit: Förderprogramm Energieeffizienz in Unternehmen und Vereinen

Ich habe die Stadtverwaltung gebeten, meine Fragen zum “Förderprogramm Energieeffizienz in Unternehmen und Vereinen“ zu beantworten. Aufgrund der Diskussion im letzten Haupt- und Finanzausschuss ist der Eindruck erweckt worden, es gäbe bereits ausreichend und gut frequentierte Förderprogramme. (RNZ berichtet) Einige Gemeinderät:innen verwiesen auf eben dieses Förderprogramm.
03. April 2023

Fragezeit: Förderprogramm Energieeffizienz in Unternehmen und Vereinen

Ich habe die Stadtverwaltung gebeten, meine Fragen zum “Förderprogramm Energieeffizienz in Unternehmen und Vereinen“ zu beantworten. Aufgrund der Diskussion im letzten Haupt- und Finanzausschuss ist der Eindruck erweckt worden, es gäbe bereits ausreichend und gut frequentierte Förderprogramme. (RNZ berichtet) Einige Gemeinderät:innen verwiesen auf eben dieses Förderprogramm.

Inhalt dieses Beitrags

Hier gehts zum RNZ Beitrag.
Meine Fragen:

Ich bitte Sie um Beantwortung meiner Fragen zum “Förderprogramm Energieeffizienz in Unternehmen und Vereinen”:

  1. Wie hoch waren die beantragten Förderungen jeweils in den letzten fünf Jahren?
  2. Wie hoch waren die ausgezahlten Förderungen jeweils in den letzten fünf Jahren?
  3. Wie hoch ist das gesamte Budget pro Jahr?
  4. Wie viele Unternehmen haben das Programm pro Jahr genutzt?
  5. Wie hoch war der Anteil an Einzelhandelsunternehmen an den Gesamtunternehmen?
  6. Welche Art von Investitionen wurden hauptsächlich unterstützt (Auswahl)?
Antwort:

1. 2. und 4.

Screenshot 2023 04 03 161155

3. Die Fördermittel pro Jahr betragen 20.000 Euro.

5. Es wurde lediglich ein Einzelhandelsunternehmen gefördert, bei allen weiteren Antragstellenden handelt es sich um Dienstleistungsunternehmen, produzierendes Gewerbe und Vereine.
6.
  • Austausch Beleuchtung mit LED (2 mal)
  • Austausch Kühlturm gegen Hybridkühler
  • Nahwärmeanschluss an Brennstoffzellenheizung
  • Effizientere Reinigungsmaschine für Mülltonnen
  • Austausch Dieselstapler gegen Elektrostapler

Darüber hinaus erhalten Unternehmen und Vereine aus dem Förderprogramm „Rationelle Energieverwendung“ Förderung für Sanierung von beheizten Gebäuden und die Installation von Photovoltaikanlagen

 

Kommentar:

Meine Frage kam aufgrund der Diskussion im letzten Haupt- und Finanzausschuss auf. Wir wollten ein Förderprogramm für den Einzelhandel mit Klimazielen vernküpfen. Maßnahmen die also auch das Klima schützen, sollten noch stärker „belohnt“ werden. Dort ist jedoch der Eindruck erweckt worden (siehe Bericht RNZ), es gäbe bereits ausreichend und gut frequentierte Förderprogramme. Einige Gemeinderät:innen verwiesen auf eben dieses Förderprogramm.

Es stellte sich heraus, dass sich die zur Verfügung stehenden Fördermittel auf lediglich 20.000 Euro pro Jahr beliefen. Weiterhin sei lediglich ein Einzelhandelsunternehmen gefördert worden, bei allen weiteren Antragstellenden handle es sich um Dienstleistungsunternehmen, produzierendes Gewerbe und Vereine. Darüber hinaus erhielten Unternehmen und Vereine aus dem Förderprogramm „Rationelle Energieverwendung“ Förderung für Sanierung von beheizten Gebäuden und die Installation von Photovoltaikanlagen.

Tatsächlich gab es seit 2019 nur insgesamt 6! Anträge, die letzten Jahre jeweils einen. Deshalb wäre es umso wichtiger gewesen, die bestehenden oder neuen Förderungen auch mit dem Thema Nachhaltigkeit zu verbinden und nachhaltige Investitionen zu belohnen.

Wir bleiben dran.

Hier findet ihr die komplette Frage und Antwort aus der Fragezeit

Inhalt dieses Beitrags

Beitrag teilen

WhatsApp
E-Mail
Facebook
Twitter
LinkedIn
XING

Ähnliche Beiträge

30. Mai 2024

Grüne Wirtschaftspolitik in Heidelberg 2024

aus aktuellem Anlass
< 1 min
08. Februar 2024

Lebendige Ortsmitte für Kirchheim

Die Grünen-Fraktion unterstützte die Initiative der grünen Bezirksbeirät*innen aus Kirchheim zur Aufwertung ihrer Stadtteilmitte. Nun bekommt der Kerweplatz eine Rundum-Erneuerung. Das hat der Gemeinderat mit großer Mehrheit beschlossen (4 Nein-Stimmen – eine davon vom Kirchheimer CDU-Stadtrat Martin Ehrbar).
2 min

Highlights

Hier findest du die meistgeklickten Beiträge aus meinem Blog. Klick dich durch!

17. Februar 2022

Airfield kreativ nutzen!

< 1 min
01. Februar 2022

5 Punkte Plan für die Kreativwirtschaft in Heidelberg

Am 14. Oktober 2021 präsentierte die Stadtverwaltung in Heidelberg den Bericht „Kreativkraft Heidelberg”, der die Entwicklung der lokalen Kreativwirtschaft von 2010 bis 2019 betrachtet. Er zeigt: Kreativwirtschaft ist in Heidelberg ein Standortfaktor mit großem Potential. Er zeigt aber auch: Es gibt noch viel zu tun.
2 min
27. Januar 2022

Was wird uns das Jahr 2022 bringen?

Stadtblattartikel von Felix Grädler Fraktion Bündnis 90/Die Grünen - Ausgabe vom 12.02.2022
2 min
25. Januar 2022

Fragezeit: Bauarbeiten in der Bahnstadt

Die Wohnungen im 2. Bauabschnitt westlich der Pfaffengrunder Terrasse sind schon länger Größtenteils fertiggestellt. Leider gibt es dort, zum Beispiel im Bereich des zukünftigen Wasserbeckens Langer Anger, noch sehr viele Bauzäune und Absperrungen.
2 min
09. Oktober 2021

Arbeiten in der Veranstaltungsbranche – vernünftige Arbeitszeiten und faire Bezahlung?

Mehr Infos: halle02.de/neustartkultur
< 1 min
09. Oktober 2021

Vielfalt im Club – Warum gibt es so viele weiße, männliche Stars?

Mehr Infos: halle02.de/neustartkultur
< 1 min